Wir Staatskünstler

Wir Staatskünstler


Jetzt erst recht

— mit Florian Scheuba, Thomas Maurer und Robert Palfrader

Liebes Publikum,

aufgrund bekannter Gründe wird die Vorstellung von "Wir Staatskünstler" am 15. April 2021 im Lustspielhaus leider nicht stattfinden. Ersatztermin ist der 18. September 2021 im Innenhof des Deutschen Museums.

Sollten uns keine Kontaktdaten vorliegen oder Sie Karten von CTS-Eventim besitzen, würden wir Sie bitten, uns eine e-Mail unter Angabe Ihrer Kartenanzahl und Telefonnummer an info@lustspielhaus.de zu schicken, damit wir Ihnen Plätze zuweisen können. Wenn Sie Karten über München Ticket bezogen haben, schicken Sie uns bitte Ihre Buchungsnummer mit. Diese beginnt stets mit einer 290 und befindet sich am unteren Rand Ihrer Karten. Herzlichen Dank!

Details zur Veranstaltung:

Wir Staatskünstler
Deutschland-Premiere "Jetzt erst recht"
18. September 2021 (Ersatztermin für den 20.4.20 / 15.4.21)
Innenhof des Deutschen Museums
Freiluftveranstaltung
Zugang über Boschbrücke
Einlass 18.45 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

Wir freuen uns sehr auf den Sommer und Sie, liebes Publikum!

_______________________________

Zum Programm: Sind Realität und Satire wirklich nicht mehr unterscheidbar? Die Staatskünstler treten den Gegenbeweis an und zeigen, dass freiwillige Komik mitunter die beste Notwehr gegen unfreiwillige Komik darstellt.

Florian Scheuba, Thomas Maurer und Robert Palfrader präsentieren in ihrem aktuellen Bühnenprogramm eine satirische Bilanz über die politische Lage und ihre Akteure in Österreich.


PRESSESTIMMEN

„Ein Pointenfeuerwerk. Jede Partei kriegt ihr Fett ab. Viel Gelächter.“
(Der Standard)

„Die Herren haben ihre Aufgabe diesmal wirklich exzellent bewältigt, Herrlich sind auch Filmclips wie das abgekupferte Ibiza-Video. Da werden sich die politischen Akteure anstrengen müssen, um unterhaltungstechnisch mithalten zu können.“
(Die Presse)

„Die Mischung aus langfristig vorbereitetem Material und aktuell erarbeiteten Sprüchen ist ausgezeichnet gelungen. Die Rollenverteilung im Trio klappt perfekt. Beim Zünden des ‚Patriotismus-Turbo‘ und dem Besuch von ‚Autochthonia‘, des feuchten Zukunftstraums der älpischen Abschotter, laufen sie ebenso zur Hochform auf wie bei einer Chorprobe, in der versucht wird, künftige Misstöne im Konzert von Türkis und Blau zu vermeiden. Ausgezeichnete politische Satire.“
(APA)

„Braucht es das Politkabarett noch? Die ‚Staatskünstler‘ liefern eine klare Antwort: Jetzt erst recht!“
(Salzburger Nachrichten)

„Scheuba, Maurer und Palfrader präsentieren sich wieder einmal in Höchstform. Ein sehr gelungener, unterhaltsamer Abend.“
(Wiener Zeitung)

“Jede politische Fraktion bekommt ihr kabarettistisches Fett ab - Thomas Maurer, Florian Scheuba und Robert Palfrader analysieren wieder Österreichs politische Befindlichkeiten. Ein topaktuelles, dichtes, schön bizarres Programm.”
(Ö1)

„Die Chefsatiriker der Nation. Denn: Die Richtung stimmt.“
(Kurier)

Innenhof des Deutschen Museums

Museumsinsel 1 (Zugang über Boschbrücke)
80538 München